Zahnfüllungen

Zahnfüllungen sorgen für ein optisch ansprechendes Gesamtbild der Zähne. Eventuelle Schmerzen durch freiliegende Nervenenden im Zahn werden verhindert und weitere Schäden werden ausgeschlossen. Grundsätzlich richtet sich die Art der jeweiligen Zahnfüllung nach verschiedenen Kriterien: Lage des Zahns, Ästhetik und entstehende Kosten.

Implantologie

Zahnimplantate sind heute eine gängige Alternative zum Gebiss. Optisch und technisch sind Zahnimplantate ein ansprechender Zahnersatz.

Minimal-invasive Implantologieverfahren(MIMI®) – bezahlbar und praktisch schmerzfrei

Das MIMI®-Verfahren unterscheidet sich erheblich von den KIV- Verfahren. MIMI® greift die modernen Erkenntnisse der Knochenphysiologie auf, denen zufolge Knochen ein gewisses „Knochentraining“ benötigen, um ihre natürlichen Umbauvorgänge durchführen zu können –d. h. Sofortbelastung ist erwünscht und in den meisten Fällen möglich. Bestimmt haben Sie auch schon von der endoskopischen oder „Schlüsselloch-Chirurgie“ (minimal-invasiv) gehört! Das alles spiegelt sich in MIMI® wieder.Das MIMI®-Verfahren benötigt in ca. 80 % aller Fälle nur einen OP-Termin und Schnitte oder Aufklappungen (vernähte Wunden) werden vermieden.Die MIMI®-Erfolgsprognosen sind denen des konventionellen Verfahrens mindestens gleichzusetzen, denn ein Bruch des Implantats oder eine Schraubenlockerung der internen Verschraubung, wie bei anderen mehrteiligen Systemen, ist auch nach Jahren bei ein- oder zweiteiligen Champions® sehr selten.Zudem sind durch die kurze Operationszeit und den minimalen Knochenzugang Entzündungen, Schwellungen oder Wundschmerzen fast niemals zu beobachten. Patienten berichten, dass lediglich am Operationstag selbst ein leichter Druck im OP-Gebiet zu spüren war, dem man mit Kühlung und leichten Schmerzmitteln begegnen kann.Aber auch die gefürchteten bakteriellen Infektionen und der Knochenabbau am Mikrospalt von mehrteiligen Systemen sind bei einteiligen Implantaten, die im MIMI®-Verfahren gesetzt werden, nicht feststellbar.

Mehr unter: www.mimi-info.de

Champions®-Implantate

Champions®-Implantate sind „Made in Germany“ und bestehen aus Titan Grad 4 (99 % reinem Titan), sind somit bioverträglich, ohne bekannte Abstoßreaktionen und mit den besten Einheileigenschaften in den Knochen. Es gibt einteilige und zweiteilige Champions®-Implantate. Beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile und werden in unserer Praxis implantiert. Wir als Behandler entscheiden bei jedem Patienten individuell  nach Situation, welches System zur Anwendung kommt.

Link zum Forum für Patienten und Implantologen

Zahnersatz

Der Zahnersatz stellt die Kaufunktion wieder her. Im Gebiss belassene Lücken können Folgeschäden an den verbliebenen Zähnen, an den Kiefergelenken, am Kieferknochen und an der Kaumuskulatur verursachen. Verschiedene Arten eines Zahnersatzes können auch das optische Erscheinungsbild merklich verändern. Fehlende Frontzähne und eingefallene Backenbereiche können so wiederhergestellt werden.

Zahnprophylaxe

Die Zahnprophylaxe dient der Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnfleisches. Die richtige Pflege der Zähne sorgt für ein gesundes und ästhetisches Zahnbild bis ins hohe Alter.

Zahnchirurgie

Die Zahnchurgie ist weit mehr als das Zähneziehen unter Narkose oder das Ausgraben von Weisheitszähnen. Generell kann die Zahnchirurgie heute viele Möglichkeiten bieten, einen hoffnungslosen Zahn doch noch zu retten.

Endodontie

Die Endodontie bezeichnet die zahnärztliche Wurzelbehandlung. Das Ziel der endodontischen Behandlung ist die Erhaltung des eigenen Zahnes.